Basisseminar Vibration

Inhalt

Viele Produkte sind als Komponenten in Automobilen oder Industrieanlagen ständigen Vibrationen ausgesetzt. Durch die auftretenden Kräfte kann es zu Beeinträchtigungen in der Funktion kommen oder zu Verformungen des Gehäuses bis hin zur völligen Zerstörung der Bauteile. Bereits frühzeitig im Entwicklungsprozess muss daher die Störanfälligkeit unter Vibrationsbedingungen in das Design und die Konzeption von neuen Produkten einbezogen werden. Im Labor werden Produkte Vibrationstests unterzogen, um ihr Verhalten unter Extrembedingungen zu prüfen.


In diesem Seminar informieren wir über die grundlegenden Inhalte von Vibrationsprüfungen.
Zur Veranschaulichung der Theorie werden im Labor praktische Übungen durchgeführt.

Zielgruppe

Ingenieure und Techniker aus Entwicklung, Approbation, Qualitätsmanagement, Konstrukteure,
Prüftechniker und -ingenieure sowie Importeure und Anlagenbetreiber.

Programm

Teil 1:

Theoretische Einführung in Vibrationsprüfungen

Normung

  • Sinusförmige Schwingungen
  • Charakteristische Frequenz
  • Rauschförmige Schwingungen
  • Schocken
  • Mixed Mode
  • Limiting

Schwingerreger Systeme

  • Unwuchterreger
  • Servohydraulischer Shaker
  • Elektrodynamischer Shaker
  • Beschleunigungsaufnehmer
  • Prüfaufbauten

Teil 2:

Praktische Vorführung im Labor

 

Die Teilnehmerzahl ist für dieses Seminar auf 10 Personen begrenzt.

Referenten

Michael Jonca, Section Manager Test Laboratory Vibration / Acoustic & Battery

Zurück zur Übersicht

Termine

Blomberg
Anmeldeschluss: 23. September 2020
Preis: 699,00EUR pro Person zzgl. MwSt.
Dauer: 1 Tagesseminar
Uhrzeit: 09:00 bis 17:00 Uhr
Seminar-Anfrage
Kontaktieren Sie uns jetzt!